Diese 10 Tai Chi Übungen solltest du kennen

Tai Chi oder TaiChi Lehrer in der Natur zwischen Bergen beim Sonnenuntergang

Was ist Tai Chi? Welcher Zweck wird hiermit verfolgt und welche Übungen sind am sinnvollsten? Wir möchten dich jetzt über all dies informieren und erläutern kurz die zehn besten Übungen.

Was ist Tai Chi?

Tai Chi ist eigentlich eine chinesische Kampfkunst, bei der jedoch das reine Kämpfen nicht im Vordergrund steht. Stattdessen führen auch hier – wie bei Qi Gong – die Bewegungen dazu, dass der Energiefluss angeregt wird. Die Folge hiervon: du bringst damit deinen Geist und den Körper in Einklang und findest somit deine innere Mitte wieder. Nur wer sich in dieser inneren Mitte befindet, der geht auch entspannt durch das Leben.

 

Wo kannst du Tai Chi lernen?

Tai Chi wird oft in örtlichen Vereinen angeboten, und zwar meist für Kinder. Doch wie kannst du als Erwachsener Tai Chi lernen? Hierfür gibt es Online-Kurse, zum Beispiel von Online-Meditieren.com. Diese bieten viele Meditationskurse, Qi Gong und auch Tai Chi Kurse an. Damit wird gewährleistet, dass nicht nur Fortgeschrittene, sondern auch Anfänger Tai Chi lernen können. Viele Videos und PDFs zeigen dir jeden einzelnen Schritt, damit auch du dich bald sehr entspannt fühlen wirst.

 

Welche Tai Chi Übungen gibt es?

Natürlich können wir dir nicht alle vorhandenen Tai Chi Übungen zeigen. Die wichtigsten jedoch möchten wir zumindest benennen:

 

  • Fünf Lockerungsübungen: wie der Name verrät, kannst du mit diesen Übungen gezielt deine Muskeln lockern – klar ist, dass du auch damit deine Psyche lockerst und so eine Harmonie zwischen allem herstellst. Beim Vorhaben, Tai Chi zu trainieren, kannst du diese Übungen als Einstieg nutzen.
  • Tierbewegungen: hierbei stellst du Tierbewegungen nach, zum Beispiel „Der Kranich öffnet seine Flügel“ oder „die Schlange kriecht am Boden“.
  • Yang Stil Tai Chi: diese Bewegungen laufen besonders weich und harmonisch ab. Es werden keine hektischen und schnellen Bewegungen ausgeführt, weshalb sich dieser Stil für alle Anfänger und jede Altersgruppe eignet.
  • Wu Stil im Tai Chi: diese Bewegungen sind äußerst schnell und sind somit in der Lage, der eigenen Wut freien Lauf zu lassen.
  • 5 Elemente: diese Tai Chi Übungen beweisen, dass Tai Chi auf Qi Gong aufbaut. Denn die 5 Elemente werden auch bei Qi Gong genutzt und sind in der Lage, die 5 inneren Organe positiv anzusprechen.
  • Tai Chi Grundübung: diese kann an jedem Ort ausgeführt werden und stellt eine der Grundbewegungen dar, die von jedem Anfänger erlernt werden kann.
  • kurze Abfolge mit 8 Übungen
  • mittlere Abfolge mit 24 Übungen
  • lange Abfolge mit 42 Bewegungen
  • 10 Minuten Anfänger Übung

 

Diese vorgenannten Übungen lernst du natürlich auch beim Tai Chi Training über Online-Meditieren.com. Das tolle hierbei ist, dass du immer dann die Übungen ausführen kannst, wenn du gerade Zeit hast: zum Beispiel morgens nach dem Aufstehen oder am Feierabend, um den Berufsstress wieder los zu werden.

 

Welche Wirkung verfolgt Tai Chi?

In erster Linie soll Tai Chi zur Entspannung führen, weshalb es inzwischen auch als Prävention vor Burn-Out gewertet wird. Aber du kannst ein spezielles Tai Chi Training anwenden, falls du deine Aggressionen loswerden möchtest. Diese Bewegungen sind wesentlich schneller, weshalb sie vorrangig von Fortgeschrittenen durchgeführt werden.

Klicken um Beitrag zu bewerten
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Weniger Stress und mehr Achtsamkeit im Alltag

Tausende Menschen sind täglich durch ihren Alltag gestresst. Trag dich hier mit deiner E-Mail Adresse ein und erhalte ein kostenfreies PDF mit wichtigen Tipps und Übungen zur Stressbewältigung und für mehr Achtsamkeit im Alltag.

Teile diesen Beitrag.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Beiträge